Mein Name ist Christina Raab. Ich lebe zusammen mit meinem Lebensgefährten und meinem Sohn Niclas in Goddelau. Der Gedanke eine Malinois-Zucht  zu beginnen ist sehr langsam gewachsen. In früheren Jahren war ich im Reitsport aktiv, aber schon immer war mein Leben von Tieren geprägt. Nach dem Reitsport habe ich mich dem Hundesport zugewandt und bin bis heute mit Feuereifer und viel Engagement dabei.
Zwar habe ich den eigentlich mal geplanten Weg des Biologiestudiums, Schwerpunkt Genetik, nie eingeschlagen, aber es lässt mich trotzdem nicht los. Die Genetik bei Hunden, Verhaltensforschung und moderne Ausbildungsmethoden gehören zu meinen größten Interessengebieten. Ich wußte, dass ich irgendwann die Chance bekommen würde mit einer eigenen Zucht zu beginnen.

1505056_10200875343757758_1188441152_n 10312546_10201491858410239_7104621099326484618_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angefangen hat sportlich gesehen alles mit unserem unvergessenen DSH Rüden Max. Über ihn kam ich zum Hundesport und führte ihn auf vielen Turnieren und Prüfungen. Als wir ihn wegen einer diagnostizierten Spondylose aus dem Sport nehmen mussten hatte ich das ganz große Glück, dass mir Ilona ihren schwarzen DSH Rüden „Aik von den schwarzen Seeperlen“ zur Verfügung gestellt hat. Mit Aik durfte ich lernen was es heißt mit einem sehr harten und triebigen Leistungshund zu arbeiten. Aber es ist genau diese Art von Arbeit, auf diesen Triebebenen, die es für mich durch alle Sportarten hindurch erst interessant macht. Als Trainerin arbeite ich bereits seit mehr als 15 Jahren mit den verschiedensten Hunderassen in unterschiedlichen Sportarten und bilde mich ständig weiter in Sachen kynologisches Wissen, Sportseminare etc.

Als die Entscheidung eines Zweithundes anstand war es auch eine Entscheidung der Rasse.
Es war klar, dass wir eine Gebrauchshunderasse möchten, aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und des Charakters der Hunde. Einen Hund, der immer bereit ist alles zu geben, der ein übersprudelndes Temperament und viel Leidenschaft besitzt, bei hervorragenden Gebrauchshundeeigenschaften. Wegen der Leichtigkeit der Bewegungen und des Gebäudes und des prioritären Ziels der Gesundheit ist unsere Entscheidung auf den Malinois gefallen. Im November 2011 zog Enie bei uns ein. Eine folgenschwere Entscheidung…..  spätestens seit diesem Zeitpunkt ist klar…..   einmal Malinois, immer Malinois…..
Es ist für uns, unsere Ansprüche und das was wir mit den Hunden machen möchten, die perfekte Rasse.
Nach langen Überlegungen und Abwägungen beschlossen wir im Jahr 2013 mit unserer Malinois Hündin „Enie des Pirates de Matra“ den Grundstein für unsere Malinois-Zucht zu legen. Planmäßig werden wir nur etwa alle zwei Jahre einen Wurf machen. Zunächst musste mich Enie überzeugen, was sicher nicht ganz leicht war 😉  Es ist und bleibt eine reine Liebhaberzucht, in der wir sehr viel Wert auf gesunde, sportliche Verpaarungen legen. Es ist garantiert, dass wir sehr viel Herzblut in die Aufzucht der Welpen stecken werden und sie sicher eine ganz große Bandbreite der Prägung erfahren werden. Wenn Sie mehr über unsere Zuchtziele erfahren möchten, freuen wir uns über den persönlichen Kontakt.

Ich distanziere mich von den Vermehrern, die ohne bestätigte Gesundheitsuntersuchungen oder ein bestimmtes Zuchtziel zu verfolgen Hunde vermehren, des Geldes wegen oder ohne die Erhaltung des Rassestandards zu beachten. FCI/VDH-Papiere sind nicht nur ein Stück Papier und ein verantwortungsvoller Züchter scheut keine Kosten und Mühen und wird nach bestem Wissen und Gewissen den Wurf planen, die Welpen aufziehen und den neuen Besitzern beratend zur Seite stehen um mit ihnen zusammen einen Welpen auszuwählen, der sie sein ganzes Hundeleben lang begleiten soll.

Unsere ersten Würfe entwickeln sich sehr vielversprechend und nun züchten wir bereits mit selbst gezogenen Malinois.

2017 sind wir nach Goddelau umgezogen, und haben unser Traumzuhause gefunden. Feldrandlage, ein großes Haus, rund 3.500 qm Garten, ein Traum für unsere Hunde und optimale Aufzuchtbedingungen für unsere Welpen.

 


Comments are closed.